Archiv
18.02.2016, 16:59 Uhr
Umsetzung der Förderrichtlinie „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“
Antrag der CDU-Fraktion (Reschke, Köhler)
Die neue Förderrichtlinie " Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hat das Ziel, die Integration zu beschleunigen. Richtlinienziel ist die Koordinierung und Bündelung der relevanten Bildungsakteure auf kommunaler Ebene, beispielsweise zur Durchführung von Sprach- und Integrationskursen. Da die Adressaten des Programms Kreise und kreisfreie Städte sind, fordert die CDU-Fraktion in einem Antrag das Bezirksamt auf, sich für die Umsetzung und Anwendung auf gesamtstädtischer Ebene einzusetzen.

Sprachfertigkeiten gelten als ein Schlüssel der Integration

Der Antrag im Wortlaut:

Das Bezirksamt wird ersucht, sich für die Umsetzung der Förderrichtlinie zur "Kommunalen Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte" einzusetzen, um so das Abrufen von Bildungsangeboten wie Sprach­kurse oder Integrationskurse für Flüchtlinge zu erleichtern und deren schnelle Integration zu befördern.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
© CDU-Fraktion Mitte   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.22 sec.