Archiv
18.02.2016, 19:25 Uhr
Stand der Bauarbeiten für den „Lückenschluss U5“
Große Anfrage der CDU-Fraktion (Reschke)
Nach Dekaden des Planens einer Verlängerung der U5 Richung Westen befindet sich diese nunmehr seit einigen Jahren im Bau. Das Bautagebuch der Projektgesellschaft weiß Positives zu berichten, doch gab es auch Querelen, beispielsweise um archäologische Artefakte und Baupannen.

Auch der Verkehrsfluss des sonstigen ÖPNV wie auch des Individualverkehrs ist nicht unwesentlich betroffen. Überdies war auch Kritik wegen der optisches Zustandes der Baustelle zu hören.

Welche Erkenntnisse das Bezirksamt, in dessen Beritt der neue Abschnitt der U5 ja liegt, zu diesen Punkten hat, ist Gegenstand einer Großen Anfrage der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung.
Baustelle der U5 ¹

Die Anfrage im Wortlaut:

Wir fragen das Bezirksamt: 

1.     Wie ist der Stand der Bauarbeiten für den "Lückenschluss U5", und welche Etappen stehen noch bevor?

2.     Wie werden sich die Maßnahmen auf den Verkehr in Mitte auswirken?

3.     Wer trägt die Verantwortung für die Optik der Baustellen (schiefe Bauzäune, Müllablagerung, Abstell­flächen für Baugeräte)?

4.     Welche Einnahmen hat der Bezirk durch die Sondernutzung der Mittelstreifen Unter den Linden als Baustelleneinrichtungsflächen, und kann diese Sondernutzung aus Rücksicht auf die beeinträchtigte Attraktivität dieses zentralen Bereichs verkürzt werden?

¹ By Andre_de (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
© CDU-Fraktion Mitte   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.29 sec.