Pressearchiv
22.02.2015, 21:36 Uhr
Berlin Kurier - „Bürokraten wehren sich gegen Ehrung für Hitler-Gegner"
Bericht zum vorerst vereitelten Vorstoß der CDU-Fraktion, Rathausplatz nach Widerstandskämpfern zu benennen
„„Bei einer Namensänderung wäre die Adresse schwer auffindbar", so Katja Cwejn zum KURIER. Immerhin sei die Müllerstraße – anders als ein neuer Platz – den meisten Berlinern ein Begriff, die Orientierung entlang der Hausnummern einfach. „Daher ist eine Umbenennung weder notwendig noch erwünscht." Oder anders ausgedrückt: Abgelehnt!„Dafür haben wir kein Verständnis", sagt CDU-Mann Hennig. „Natürlich würden die Weddinger den Weg trotzdem finden, die sind doch nicht dumm!""

Zum Artikel
Keine Ehrung für Widerstandskämpfer? Platz vor dem alten Weddinger Rathaus. Bildquelle: ¹
¹ „2009-03-20 664 Rathaus Wedding“ von Angela M. Arnold, Berlin - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:2009-03-20_664_Rathaus_Wedding.JPG#mediaviewer/File:2009-03-20_664_Rathaus_Wedding.JPG

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
© CDU-Fraktion Mitte   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.48 sec.